Barbucca diabolica

Unterordnung Cobitoidae Familie Balitoridae
Unterfamilie Noemacheilinae Art Barbucca diabolica
Deutsche Bezeichnungen Teufelsschmerle Andere Bezeichnungen keine

Sozialverhalten friedlich Diese Tiere findet man in schnell fließenden Bächen und Flüssen, sie bilden kleine Gruppen mit bis zu 10 Exemplaren und sind relativ standorttreu. .
Pflegehinweise ph= 6,5-8,0
GH= 2-8
KH= keine Werte
Temp. 24-28 °C
Sehr bodenorientierter Fisch der weichen Sandboden mit Felsspalten bevorzugt. Eine gedämpfte Beleuchtung ist vorteilhaft. Versteckmöglichkeiten in Form von Felsspalten ziehen diese Tiere geschlossenen Höhlen vor.
Zuchthinweise ph= keine Werte
GH= keine Werte
KH= keine Werte
Temp. 18°C
Noch keine Erkenntnisse über Laichzeit, Paarung oder Wasserwerte.

Literatur Roberts, 1989
Futter Allesfresser, Insekten, Larven, Kleinstlebewesen am Bodengrund.
Herkunft West Borneo (Kapuas), Malaysia
Pflegeaufwand mittel
Fischlänge 2,5-3cm (eventuell größer!)
min. Beckenlänge 80cm
Besonderheiten Die Teufelsschmerle bevorzugt weichen Sandgrund und Algenrasen auf Steinen und Pflanzen, wo sie ihre Hauptfutterquelle vorfindet. Sie frisst in der Natur hauptsächlich Kleinstlebewesen, kann sich bei Gefahr schlagartig im Sand eingraben.
Foto